top of page

Gute Nachrichten über Cellulite:

 Sie ist keine Krankheit! 

Somit ist sie nicht unheilbar, nicht chronisch und erst recht nicht unerklärbar, mysteriös und etwas, womit man sich abfinden muss.

AdobeStock_280861696.jpeg

Eigentlich ist die Sache ziemlich einfach: findet in der Haut kein Lymphfluss mehr statt (Minuswert), weil sich das Körperfett dort abgelagert hat, nennt man es Cellulite.

 

Und so sieht die Formel aus, wenn man es mathematisch ausdrücken möchte:

 F + ( -L ) = C 

Fett und mangelnder Lymphfluss = Cellulite

Hört sich doch nach Krankheit an?  Nein, ganz im Gegenteil. Es ist buchstäblich Wohlstand!

Viele Wohlstandsdamen haben sich, an gut geschützten Stellen ihres Körpers, Reserven angesammelt. Diese Notration wartet darauf, dass der Säbelzahntiger um die Ecke springt! Oder bei der Partnerwahl diente es früher als sichtbares Argument: "Da, schau her! Ich kommt durch den Winter."

 

Da wir heute und in unseren Breiten, weder die große Dürre, noch eine Völkerwanderung oder sonst einen Grund haben, für den die Damen schneller rennen, weiter springen, länger gehen, oder es monatelang aussitzen müssten, beginnt der Notgroschen sich zu vermehren. Gern auch unkontrolliert. Tja.

Zugegeben. Meine Darstellung ist ziemlich vereinfacht, doch diese Definition, mit nur eben kopfschmerzbewirkenden Fachbegriffen, werden Sie in allen Büchern wiederfinden.

 

Okay, können wir mit diesem Wissen Cellulite wieder los werden, oder nicht?

Jein. Auf meiner persönlichen Suche nach einer guten Lösung bin ich immer wieder auf nur halbe Sachen gestoßen. Wie ich das meine, möchte ich Ihnen gerne erklären:

Das ist Haut, wie wir sie gerne hätten

ohne_Cellulite.png

Die kleinen, süßen Fettzellen kuscheln sich aneinander und sind auch ganz artig. Die Lymphe fließt ungehindert wohin sie will. Und mir kommen nur vom hinsehen glatt die Tränen.

Dagegen Haut mit der 'Orange'

Okay, da sind wir. Was soll ich noch sagen? Die Sünden der letzten Jahre kommen an die Oberfläche. Milchschnitte mit Nutella hat eben ihren Preis. Welch ein Glück, dass es jetzt auch dafür einen Weg heraus gibt. Und Sie sind nicht allein. Ich helfe, wenn Sie möchten.

mit_Cellulite.png

Wie sieht also die Lösung aus?

An dieser Stelle möchte ich die Formel von oben in Erinnerung rufen:

 F + ( - L ) = C 

 Fett und mangelnder Lymphfluss = Cellulite

Okay: Wenn Fett und kaum Lymphbewegung Orangenhaut verursachen ... bedeutet das im Umkehrschluss, wenn es uns gelingt, das Fett zu reduzieren und die Lymphe zum fließen zu bringen, glättet sich die Haut wieder? JA!

Wir suchen also eine Methode, die Folgendes kann:

 ( -F ) + L = ( -C ) 

Fett runter + Lymphe hoch = BYE BYE CELLULITE

Das ist ja sehr einfach. Ist es denn möglich, dass es im Leben auch Mal einfach sein kann?

Nicht immer, manchmal schon. Und das ist noch nicht einmal die gute Nachricht.

Es spielt keine Rolle, ob Sie mager sind, oder mollig, durchtrainiert und muskulös oder gemütlich! Unsere Haut ist überwiegend gleich strukturiert. Das was wir in unserer Formel so pauschal 'Fett' nennen, ist bei allen gleich. Es befindet sich in der Unterhaut und ist nur wenige Millimeter stark.

Meine Erfahrung zeigt sogar bei Molligen ein schnelleres Ergebnis 'glatte Haut', als bei Fitnessköniginnen, denn da muss ich gegen Muskelfasern antreten. Aber keine Sorge, wir gewinnen immer.

 

Also, sind Sie neugierig auf meine Methode?

Belle Madero funktioniert! Und ich beweise es immer wieder gerne.

bottom of page